Maja Vukoje. Auf Kante

TitelMaja Vukoje. Auf Kante
TypBuch
Jahr2020
AutorenHg. Stella Rollig, Hg. Luisa Ziaja, Graw Isabelle, Önol Isin, Rollig Stella und Ziaja Luisa
VerlagVerlag der Buchhandlung Walther König
OrtKöln
ISBN978-3-96098-913-4
Schlagwörter2020, 2021, Abstraktion, Ausstellungskatalog, Belvedere, Digitalisierung, Formsprache, Früchte, Handel, Import, Jute, Kaffee, Kolonialisierung, Malerei, Moderne, Zucker
Zusammenfassung

Maja Vukoje beschäftigt sich in ihrer Malerei mit kultureller Hybridität und Transkulturalität als Grundbedingungen unserer globalisierten Lebenswelten. Über verschiedene Werkphasen hinweg hat Vukoje eine eigenständige künstlerische Sprache entwickelt. Dabei nimmt sie die Vermischung und Verschmelzung von Elementen verschiedener Kulturen nicht nur als Bildmotive in den Blick. Vukoje spiegelt diese Phänomene des Hybriden auch im Sinne einer medialen Entgrenzung der Malerei in den eingesetzten Materialien und künstlerischen Verfahren.

Das Belvedere 21 präsentiert die bislang umfassendste Personale der Künstlerin. Gezeigt werden rund hundert Arbeiten der letzten 15 Jahre mit einem Schwerpunkt auf der aktuellsten Produktion. In dieser treffen Südfrüchte und Handelswaren mit kolonialen Spuren wie Kaffee und Zucker auf Symbole unseres digitalisierten Alltags, Motive aus der Populärkultur und ikonische Werke der malerischen Abstraktion. In einer speziell für die Ausstellung konzipierten Raumintervention verschränkt Maja Vukoje zudem ihre Auseinandersetzung mit der Formensprache der Moderne mit Fragen des Displays.

Signatur

AK 2021/06